Filz-Klette, Wollkopf-Klette (Arctium tomentosum)

ART
    Lieferzeit: 20 Werktage
In den Korb
  • Beschreibung

Imposante Wildblume, mit großen Blättern und lila-rosa Blüten

Die Filz-Klette oder auch Filzige Klette wächst häufig an trockenen Stellen an Wiesen und Wegesrändern. Die Pflanze wird 100-150 cm hoch und wächst zweijährig. Sie lässt sich durch die wollartigen Fäden zwischen den Widerhaken von anderen Vertretern ihrer Gattung unterscheiden. Ihre Blätter werden bis zu 70 cm groß. Aussaat: März-Juli oder September ins Freiland. Tüteninhalt: mindestens 50 Samen.

Diese Wildpflanze hat eine besondere Geschichte:

Kletten haben eine besondere Technik bei der Verbreitung ihrer Samen entwickelt. Jeder Hundebesitzer kennt die lästigen, mit Widerhaken besetzten Samenstände der Klette, die sich im Fell von Tieren festhaken und bei langhaarigen Hunden nur noch durch Herausschneiden aus dem Fell entfernt werden können.  Auch der  Schweizer Erfinder Georges de Mestral ärgerte sich über die Kletten im Fell seiner Hunde. De Mestral untersuchte die Klette und ihre Eigenschaften und tüftelte 10 Jahre lang an seiner Erfindung - dem Klettverschluss. 1951 wurde er zum Patent angemeldet und ist heute ein bekanntes Massenprodukt.