Ochsenzunge, Gemeine- (Anchusa officinalis)

ANO
In den Korb
  • Beschreibung

Violette Blüten, Tiefwurzler, gedeiht auf trockenen Sand- und Steinböden

Die Gemeine Ochsenzunge (Anchusa officinalis) ist eine zwei- bis mehrjähriger Archäophyt mit violettblauen Blüten, die in der Form den Blüten des Vergißmeinnicht ähnelt. Höhe: 30-100 cm. Sie kommt im Östlichen Mitteleuropa vor, wo sie auf trockenen Ackern und Wegrändern in sandigem, steinigem Boden wächst. Die Pflanze bildet lange Pfahlwurzeln, die bis 1 Meter tief in den Boden reichen. Die Art ist eine Zeigerpflanze, die Licht, Wärme und Trockenheit anzeigt. Aussaat: März-Mai im Haus oder Mai-Juni ins Freiland. Tüteninhalt: mindestens 50 Samen.