• Beschreibung

Rotblühende Form der Rosskastanie; immun gegen Minirmotte

Die Rotblühende Rosskastanie wird auch Fleischrote Rosskastanie genannt. Sie entstand durch eine Kreuzung zwischen Aesculus hippocastaneum und A. pavia. Die Blüten sind dunkelrot und besitzen einen orange-gelben Fleck. Sie dienen Bienen als Nahrungsquelle. Die rote Form wird meist nicht von der Kastanien-Miniermotte befallen. Höhe: bis 25 m. Aussaat: September-März im Freiland oder März-Juni im Haus. Tüteninhalt: 1 Samen.