Strandbinse, Gewöhnliche- (Scirpus maritimus)

ZA336
In den Korb
  • Beschreibung

Gras für den Teichrand und für Flussufer

Die Gewöhnliche Strandbinse auch Strandsimse (Bolboschoenus / Scirpus maritimus) ist ein Gras mit langen, schmalen Halmen mit tiefen Furchen, das früher als Flechtmaterial verwendet wurde. An der Trieben bilden sich spitze, braun-beige Blüten. Die Art wächst häufig an Flussufern, wo sie große Flächen bedecken kann. Auch für Teiche ist sie gut geeignet. Sie gehört zu den Pflanzen die Giftstoffe aus dem Wasser filtern können. Die Pflanze verträgt auch hohe Salzkonzentrationen und verträgt wechselfeuchte Standorte, die kurzzeitig austrocknen. Höhe: bis ca. 150 cm. Aussaat: März-Juli im Freiland. Tüteninhalt: mindestens 20 Samen.