7Schilf, Schilfrohr (Phragmites australis)

ZA310
In den Korb
  • Beschreibung

Wasserpflanze mit silbrigen Samenständen

Wasser- und Sumpfstaude mit langen Stielen und schmalen, spitzen Blättern. Im Sommer bilden sich dunkelrote, später braune Blüten. Schilf ist in Deutschland heimisch und hat sich an Teichrändern, Seen und Flüssen etabliert. Schilf nimmt überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser und bringt im Winter Sauerstoff unter die Eisdecke in das Wasser. Im Teich sollte es in ein unter Wasser liegendes, ungelochtes Gefäß (z.B. Maurerbalge) gepflanzt werden, da es sich sonst zu sehr ausbreitet. Höhe: 300 m. Aussaat: Januar-März im Haus oder April-Mai im Freiland. Tüteninhalt: mindestens 100 Samen.