Holunder (Sambucus nigra)

SAN
In den Korb
  • Beschreibung

Duftende, weiße Blüten und essbare, schwarze Beeren

Der Schwarze Holunder ist ein winterharter Baum mit borkiger Rinde, gefingerten Blättern, großen, weißen, stark duftenden tellerförmigen Blütenständen und dunkelroten, fast schwarzen Fruchtständen. Die perlenartigen Früchte hängen in großen Dolden zusammen und werden gekocht als Marmelade oder zu Saft. Im ungekochten Zustand sind sie leicht giftig. Die duftenden Blüten geben einen wundervollen Geschmack im Holunderblüten-Saft oder Sirup und eingebacken in Pfannenkuchen. Der Baum wird ca. 3-4 m hoch. Im Alter hat er eine urige Gestalt. Holundersaft wurde in alter Zeit gegen viele Krankheiten und Beschwerden, wie Fieber, eingesetzt. Der Sirup aus den Blüten schmeckt wunderbar mit Wasser oder Sekt verdünnt. Der Duft erinnert ein wenig an Jasmin. Aussaat: ganzjährig in Töpfe im Kühlschrank oder Freiland. Tüteninhalt: mindestens 40 Samen.