Meerkohl (Crambe maritima)

CRM
In den Korb
  • Beschreibung

Seltenes, robustes Feinschmeckergemüse, mehrjährig

Der Meerkohl ist ein seltenes Feinschmeckergemüse, das an verschiedenen Küstenregionen angebaut wird. Er wächst auf sandigem, teils salzhaltigen Böden, ist frosthart und mehrjährig und er wird von Kohlweißlingen verschmäht. Er kann früh geerntet werden und vermehrt sich über Ausläufer. Er kann schon ab März geerntet werden. Die Triebe können mit Eimern verdunkelt werden (bleichen), dann wird weniger Chlorophyll gebildet und sie schmecken etwas nach Spargel. Ansonsten besitzen die Blätter roh oder gekocht eine leichte Kohlnote. Seine gekräuselten Blätter und die weißen, wolkenartigen Blüten machen den Meerkohl auch optisch zu einer attraktiven Pflanze im Beet oder Gemüsegarten. Höhe: bis 50 cm. Aussaat: März-Mai im Haus oder April-Juni im Freiland. Tüteninhalt: mindestens 10 Samen.